A Wall is a Screen meets Frankenstein.
Ein monströser Stadtrundgang.

Die Künstlergruppe A Wall is a Screen widmet sich gemeinsam mit dem Kurzfilmfestival 20minmax dem Thema Frankenstein.

Künstlergruppe A Wall is a Screen meets Frankenstein
© Verein zur Förderung der Filmkultur - Von der Rolle e.V.
Stadtrundgang Künstergruppe A Wall is a Screen
© Verein zur Förderung der Filmkultur - Von der Rolle e.V.

Wann, Wo, Wer ?

Start vor der Hohen Schule

Sa., 25. Juni - 22:00 Uhr

Eintritt frei

Veranstalter:

Verein zur Förderung der Filmkultur – Von der Rolle e.V.
Donaustraße 3
85049 Ingolstadt

20minmax Logo

Als Ausgangspunkt des Romans bietet Ingolstadt die historische Kulisse für Teile der weltbekannten Geschichte.

Die Künstlergruppe geht mit dem Publikum auf Spurensuche und lotet das Thema filmisch aus. Auch im Kurzfilm spielen Wissenschaft, Ängste und Hoffnungen und das Thema „Monstrositäten“ eine vielschichtige Rolle.

Verschiedene Kurzfilme zum Monster-Thema untersuchen den Kontext mal auf subtile und mal auf ganz genre-klassische Weise. Das kuratierte Programm wird während der Kurzfilmwanderung auf Ingolstädter Fassaden projiziert. Die Künstlergruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, urbane Räume in einen neuen Kontext zu setzen. Mit mobiler Projektionstechnik wandert sie zu verschiedenen Orten, um immer wieder neue architektonisch-filmische Perspektiven zu beleuchten.

© Verein zur Förderung der Filmkultur – Von der Rolle e.V.